Faltenbehandlung
Zuletzt aktualisiert: 14. August 2020

Viele alternde Menschen haben oft ein gemeinsames Problem: sie bekommen früher oder später Falten. Auch wenn die Bildung der feinen Linien und Fältchen etwas ganz normales ist, sind wir unsere junge Haut der 20er und 30er gewohnt und würden diese am Liebsten für immer behalten.

Das Gute ist, dass es einige Tipps, Tricks und Hausmittel gibt, mit denen man die Falten möglichst gering halten kann. Die besten haben wir euch herausgesucht und verglichen. Wir möchten sie euch im folgenden Artikel vorstellen, damit eurer faltenfreien Haut auch im Alter nichts im Wege steht!

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Haut altert einerseits auf ganz natürlichem Wege, andererseits durch äußere Einflüsse. Dazu zählen schlechte Ernährung, Alkohol, Zigaretten, schlechter Schlaf, Stress und vor allem Sonneneinstrahlung oder Solariumbesuche.
  • Welche Schönheitsbehandlung gewählt werden sollte, hängt vom jeweiligen Hauttyp ab. Deshalb ist es unerlässlich, sich davor gut fachlich beraten zu lassen.
  • Es gibt sowohl Hausmittel gegen Falten, als auch medizinische Behandlungsmethoden.

Definition: Was sind Falten und was ist eine Faltenbehandlung?

Falten sind Furchen und Linien auf der Oberfläche der Haut. Sie kommen in verschiedenen Tiefegraden vor. Sie sind auf eine Faltung der Epidermis und der Lederhaut zurückzuführen. Beeinflusst wird die Faltenbildung durch einerseits den natürlichen Alterungsprozess und andererseits durch äußere Einflüsse.

Faltenbehandlung-1

Schon in jungen Jahren können leichte Falten wie die Zornesfalte zwischen den Augen entstehen. Oft kann mit Hausmitteln oder Massagen noch dagegen geholfen werden.
(Bildquelle: Freestocks /unsplash)

Faltenbehandlungen dienen der Reduktion oder gänzlichen Beseitigung der Falten. Dafür können einerseits Hausmittel verwendet werden und andererseits auf medizinische Behandlungen zurückgegriffen werden.

Hintergründe: Was du über Faltenbehandlung wissen musst

In diesem Abschnitt möchten wir dir alle relevanten Fragen zu den Themen Falten und Faltenbehandlungen beantworten.

Warum bekommt man Falten?

All unsere Organe altern und genauso tut es die Haut. Was die Haut jedoch für uns ausschlaggebend von dem Rest unseres Körpers unterscheidet, ist, dass ihr Alterungsprozess für jeden sichtbar ist.

Bei den Alterungsprozessen kann unterschieden werden in

  • Zeitalterung
  • Umweltalterung

Die Zeitalterung

Der Hauttyp den jeder Mensch hat, ist genetisch festgelegt. An ihm können wir nichts ändern. Jedoch spielt die Pflege der Haut eine Rolle, wie vital und frisch unsere Haut aussieht. Auch das Geschlecht beeinflusst hier den Alterungsprozess.

Die Haut von Frauen ist oft empfindlicher und dünner als die eines Mannes und zudem von hormonellen Einflüssen betroffen. Das macht die weibliche Haut anfälliger für Falten. Doch noch viel entscheidender als das Geschlecht sind die Erbanlagen bezüglich Falten. Manche Menschen haben mit 60 Jahren noch faltenfreie Haut, während manche mit 40 schon die ersten Linien am Gesicht sehen. Oft sind Menschen mit Mischhaut oder fettiger Haut die Glücklichen, deren Hautalterung sehr langsam vollstatten geht. (1)

Die Umweltalterung

Auch von außen einwirkende Einflüsse beeinträchtigen unsere Haut und deren Alterungsprozess. Zu derartigen Einflüssen zählen beispielsweise Luftverschmutzung, Sonnenbäder, falsche Ernährung, nicht ausreichender Schlaf oder auch seelisches Ungleichgewicht.

Die äußeren Einflüsse lösen die Bildung von sogenannten freien Radikalen aus. Freie Radikale werden teilweise von unserem Körper selbst gebildet, oder durch äußere Einflüsse zugeführt. Sie zerstören Zellstrukturen im Körper und haben auch weitere nachteilige Effekte auf den Körper.

Faltenbehandlung-2

Wer gerne in der Sonne liegt, sollte sich lieber gut eincremen. Denn UV-Strahlung lässt nicht nur die Haut altern sondern erhöht auch das Krebsrisiko.
(Bildquelle: Maciej Serafinowicz / unsplash)

Gerade die ultravioletten Strahlen des Sonnenlichts beeinflussen die Haut und ihre Alterung enorm. Durch sie entstehen Schäden auf der Haut, die oft so ähnlich wirken, wie wenn die Haut natürlich gealtert wäre.

Woher weiß ich, ob meine Haut natürlich, oder durch äußere Einflüsse altert?

Die Merkmale einer natürlich gealterten Haut unterscheiden sich von einer durch Umwelteinflüsse gealterten Haut. In der folgenden Tabelle sollen die wichtigsten Unterschiede übersichtlich dargestellt werden, damit du erkennst, um welchen Fall es sich bei dir oder deinen Mitmenschen handelt. (1)

Typ Merkmale
Zeitalterung dünn, trocken, wenig elastisch, feinrunzlig, blass, pigmentiert, geringe Faltentiefe, natürliche Hautanhangsgebilde (1)
Umweltalterung sehr trocken, stumpf, schuppig, schlaff, tiefe Falten, runzlig, Pigmentflecken, Mitesser, lichtbedingte Hautveränderungen(1)

Vor allem beim letzten Merkmal der umweltbedingten Hautveränderungen, den lichtbedingten Hautveränderungen, sollte man Acht geben. Denn lichtbedingte Hautveränderungen, auch genannt Aktinische Keratosen, können zu Krebs führen. (1)

Welche Hausmittel gegen Falten gibt es?

Nicht immer ist eine medizinische Behandlung von Falten nötig. Viele Menschen möchten auch lieber den natürlicheren Weg nehmen und mit Hausmitteln ein wenig gegen Falten helfen.

Mithilfe von Hausmitteln können Falten teilweise behandelt werden.

Es gibt sehr viele Mittel, die man daheim hat oder schnell im Supermarkt kaufen kann, die Falten behandeln. In der folgenden Tabelle sollen sie für euch näher beschrieben werden.

Hausmittel Wirkung
Kokosöl Es liefert Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen. Zudem bietet es Schutz und Feuchtigkeit durch den hohen Fettgehalt.
Aloe Vera Es verbessert die Elastizität der Haut und bekämpft durch viele Pflanzenstoffe freie Radikale.
Ingwer Auch Ingwer enthält viele Antioxidantien, die gegen freie Radikale wirken.
Wasser viel Wasser zu trinken sorgt für eine Feuchtigkeit der Haut.

Natürlich gibt es neben diesen Beispielen noch einige mehr Hausmittel, die Antioxidantien erhalten oder die Feuchtigkeit der Haut unterstützen. Bei der Ernährung sollte beispielsweise darauf geachtet werden, Vitamin C reich zu essen. Zudem sollte übermäßige Sonneneinstrahlung, Rauchen oder auch Stress vermieden werden. (2)

Welche Arten von medizinischen Faltenbehandlungen  gibt es?

Botoxbehandlung gegen Falten

Botulinumtoxin A oder auch Botox ist ein beliebtes Mittel gegen Falten, welches so gut wie jeder Mensch zumindest vom Hören kennt. Aus den präsynaptischen Nervenendigungen wird im Normalfall Acetylcholin ausgeschüttet. Botulinumtoxin A hemmt diese Ausschüttung, was die neuromuskuläre Überleitung in die quergestreifte Muskulatur blockiert. Dadurch lösen sich Falten, da die Muskulatur kurzfristig gelähmt wird.

Nach bis zu zehn Tagen zeigen sich die Ergebnisse der Behandlung. Die Muskelaktivität regeneriert sich nach etwa 3-9 Monaten. Im folgenden sollen die Vor- und Nachteile von Botoxbehandlungen gegen Falten tabellarisch dargestellt werden:

Vorteile
  • effektive Behandlung gegen Falten
  • schmerzfrei
  • kurze Behandlungsdauer
Nachteile
  • bei zu hoher Dosierung kann es zu einer Einschränkung der Mimik kommen
  • Rötungen oder Schwellungen können in seltenen Fällen auftreten

Botoxinjektionen als Behandlungsmethode gegen Falten wurde vom Journalismus in den letzten Jahren in das schlechte Licht gerückt. Während eine Überdosierung durchaus die Gefahr mit sich bringt, Mimikeinschränkungen und Taubheitsgefühle im Gesicht zu bekommen, kann es in kleinen Mengen sehr hilfreich sein. (4)

Injektion von Eigenfett gegen Falten

Eigenfett ist eine beliebte Form der Injektion gegen Falten mit vielen Vorteilen. Der erste Vorteil liegt auf der Hand: es müssen keine syntetischen Stoffe herangezogen werden.

Das Fett für die meist im Gesicht vollzogenen Injektionen wird meist aus der Bauchregion gewonnen. Das in den meisten Fällen durch Fettabsaugung gewonnene Fett wird anschließend gefiltert und aufbereitet. Anschließend kann das Fett in kleinen Mengen injiziert werden. Dabei reichen pro Region im Gesicht meist schon 1-4ml.

Die Ergebnisse der Eigenfettbehandlung können schon am nächsten Tag bewundert werden. Es ist ein natürliches aussehendes Ergebnis zu erwarten. Je nach Gesichtsregion sind die Langzeitergebnisse unterschiedlich. So sind die Ergebnisse bei den Nasolabialfalten und den Mundwinkelfalten langfristiger als beispielsweise bei den Lippen.

foco

Je älter die Person ist, die die Eigenfettinjektion durchführt, desto öfter muss nachinjiziert werden. Das liegt daran, dass die Fettvolumina des Gesichts mit steigendem Alter abnehmen.

Für langfristige Ergebnisse sind meist nur wenige Nachinjektionen im Abstand von 3-4 Monaten notwendig. Generell weist die Behandlung mit Eigenfett nur wenige Nachteile auf. Sollten Schwellungen oder Sensibilitätsstörungen auftreten, bleiben diese meist nur einige Stunden oder Tage bestehen. Schwerwiegende Komplikationen wie Fettembolie wurden bisher nur bei 5 Personen gesehen, die diese Behandlung durchgeführt hatten.

Ganz klar sollte jedoch der Vorteil hervorgehoben werden, dass die Eigenfettbehandlung rein mit eigenem Körperfett durchgeführt wird und so beispielsweise das Risiko für eine allergische Reaktion ausgeschlossen werden kann. (3)

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlich in allen lebenden Organismen vorkommendes Gel. Je älter man jedoch wird, desto weniger Hyaluronsäure ist noch natürlich verfügbar. So kann in der plastischen Chirurgie eine synthetische Hyaluronsäure die natürliche ersetzen.

Hyluronsäure lockert einerseits den Zellverband der Haut auf und schafft andererseits neuen Raum für Zellbildung. Durch die hohe Wasserbindungskapazität schafft Hyluronsäure auch ein feineres und glatteres Hautbild.

Anwendungsbereiche sind sowohl oberflächliche als auch tieferliegende Falten. Nach der ersten Behandlung werden circa ein bis zwei Nachbehandlungen für ein optimales Ergebnis empfohlen. Die Hyaluronsäure bleibt bis zu einem Jahr im Gewebe. Nur in seltenen Fällen sind Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen an den Injektionsstellen zu beobachten. (4)

Faltenbehandlung mit dem ultragepulsten Co2 Laser

Die Faltenbehandlung mit einem ultragepulsten Co2 Laser ist eine weitere effektive Methode, um Falten zu vermindern. Durch den Laser werden sanft die oberen Schichten der Haut abgetragen.

Im Vergleich zu anderen Lasern hat der ultragepulste Co2 Laser eine nur kurze Impulsdauer des Lasers, welche unter der thermischen Relaxionszeit der Haut liegt. So werden thermische Schädigungen des umliegenden Gewebe verhindert.

Vorteile
  • schnelle und exakte Abtragung der Hautschichten und somit der Falten
  • hilft auch gegen Narben und Akne
Nachteile
  • Wunden entstehen
  • Risiko für Pigmentierungen und Narben
  • Rötungen

Meistens ist für diese Art der Behandlung eine einzige Sitzung ausreichend. Oberflächlich entstehen bei der Behandlung Wunden, welche nach 7-10 Tagen verheilt sind. (5, 6)

Was kosten Faltenbehandlungen?

Wer schöne Haut will, muss auch dafür zahlen, wenn man sich nicht auf Hausmittel verlassen will. Die unterschiedlichen Angebote variieren im Preis. Natürlich hängt es auch vom jeweiligen Facharzt und seinen Erfahrungen ab, wie viel die Behandlung kostet. In der folgenden Tabelle soll ein grober Preisüberblick für euch geschaffen werden.

Behandlung Preisspektrum
Botoxbehandlung 190-390€
Eigenfett ~1500€
Hyaluronsäure 300-400€
Ultragepulster Co2 Laser 250-350€

Natürlich gibt es auch Chirurg*Innen, welche etwas mehr oder etwas weniger verlangen. So gibt es auch Luxuschirurg*Innen für die Superstars, welche dementsprechend sehr teuer sind. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass diese besser sind.

Die Eigenfettinjektion ist mit Abstand die teuerste Behandlung, jedoch sollte nicht vergessen werden, dass es dafür die natürlichste Injektion ist.

Wo kann ich Faltenbehandlungen machen lassen?

Wenn du medizinische Faltenbehandlungen in Erwägung ziehen möchtest, solltest du dir eine Fachärztin oder einen Facharzt mit viel Wissen und vor allem Erfahrung suchen. Das Gesicht hat viele Muskeln und Nerven, auf welche gut Acht gegeben werden sollte.

Generell stehen dir verschiedene Auswahlmöglichkeiten für deine Behandlung zur Verfügung. Du kannst beispielsweise zu einer Ärztin oder einem Arzt bzw. einer Schönheitschirurgin oder einem Schönheitschirurgen gehen, die oder der auf eine ganz bestimmte Behandlungsmethode spezialisiert ist. Der Vorteil da ist, dass diejenigen sich gerade bei dieser Behandlungsmethode sehr gut auskennen und meist viel Erfahrung mitbringen.

Andererseits kannst du aber auch zu allgemeinen Schönheitschirurg*Innen gehen und dich von ihnen noch einmal beraten lassen, was die beste Behandlungsmethode für deinen Hauttyp ist. Informiere dich am Besten davor ob diejenigen auch deine gewünschte Behandlung anbieten würden. Neben einzelnen selbstständigen Fachärzt*Innen kannst du auch in eine Klinik für Schönheitsbehandlungen gehen.

Faltenbehandlung: Die besten Tipps & Tricks für eine Haut ohne Falten

Nachdem du nun alle nötigen Informationen zum Thema Faltenbehandlung hast, möchten wir dir noch die wichtigsten Tipps zusammenfassen.

Achte auf deinen Lebensstil, um gegen Falten vorzusorgen

Wer Faltenbildung vermeiden möchte, sollte schon früh beginnen auf seinen Lebensstil zu achten. Natürlich ist es nicht verboten, mal in der Sonne zu liegen oder mal Alkohol zu trinken. Generell solltest du aber auf eine gesunde Ernährung mit wenig möglichst Giftstoffen achten.

Ganz wichtig ist auch, dass du dich vor deinem Sonnenbaden in der natürlichen Sonne sehr gut eincremst. Das Solarium solltest du komplett meiden. Denn zu viel UV-Strahlung beschleunigt nicht nur die Hautalterungsprozesse sondern erhöht auch das Krebsrisiko.

Faltenbehandlung-3

Eine gesunde Ernährung mit vielen Antioxidantien und viel Wasser bedeutet Vorsorge gegen Falten.
(Bildquelle: Jamie Street /unsplash)

Verwende Hausmittel, bevor du medizinische Behandlungen in Betracht ziehst

Menschen neigen dazu, frühzeitig wegen Erkrankungen Tabletten nehmen zu wollen, selbst wenn eine gesündere Ernährung oder generelle Achtsamkeit im Leben schon viel bewirken würde. Auch in Sachen Falten solltest du nicht sofort an medizinische Behandlungen denken. Probiere zuerst, ob natürliche Mittel ausreichend sind.

Auch in Sachen Falten solltest du nicht sofort an Injektionen oder Laserbehandlungen denken, wenn du noch nie Hausmittel ausprobiert hast.

Verschiedene Öle und Fette wie Olivenöl, Leinöl oder Kokosöl sowie Nüsse können enorme Vorteile für deine Haut bringen. Durch ihre Antioxidantien und ihren hohen Fettgehalt helfen sie gegen Faltenbildung. Auch Aloe Vera ist zu empfehlen.

Medizinische Behandlungen können viel verändern

Wenn es für die Vorsorge zu spät ist und auch Hausmittel nichts mehr bringen gibt es zwei Wege: entweder man akzeptiert sich selbst, so wie man ist, oder man zieht fachliche, medizinische Hilfe in Betracht.

Wer sich einer Injektion oder Laserbehandlung unterziehen will, sollte sich davor gründlich beraten lassen. Bei medizinischen Eingriffen sind immer Vor- und Nachteile abzuwiegen.

Fazit

Wer noch nicht viele Falten hat, kann mit gesunder Ernährung, Sport und viel Wasser gut vorsorgen. Man darf aber nie vergessen, dass unser gesamter Körper ganz natürlich altert. Deshalb altert auch die Haut ganz natürlich, und es ist unvermeidbar, dass Falten entstehen. Bei manchen Menschen genetisch oder durch äußere Einflüsse bedingt etwas früher, bei manchen etwas später.

Generell sollten wir lernen, uns selbst so zu akzeptieren, wie wir sind. Mit einigen Hausmitteln und medizinischen Behandlungen können wir jedoch ein wenig nachhelfen, um in der Haut zu stecken, in der wir uns innerlich fühlen. So wird es auch für die 60-jährige heutzutage möglich, noch einmal so jung auszusehen, wie sie sich fühlt.

Bildquelle: rido/ 123rf.com

Einzelnachweise (6)

1. Vennemann, Dr. med. Ferdinant (1998): Jordan, Anette: Aktiv gegen Falten. Wege zur schönen, straffen Haut. Humboldt Verlag
Quelle

2. Natürliche Bitterstoffe gegen Hautalterung. hautnah dermatologie 32, 73 (2016). https://doi.org/10.1007/s15012-016-2250-4
Quelle

3. W. Schmeller, I. Meier-Vollrath: Aktuelle Dermatologie 2003; 29(7): 271-276 DOI: 10.1055/s-2003-41299
Quelle

4. Brüner, S., Deb, R. & Germann, G. Konservative Faltenbehandlung in der Hand des Plastischen Chirurgen. Chirurg 74, 815–820 (2003). https://doi.org/10.1007/s00104-003-0732-5
Quelle

5. Raulin, C., Petzoldt, D. & Hellwig, S. Entfernung von Falten und Aknenarben mit dem ultragepulsten CO2-Laser. Hautarzt 47, 443–446 (1996). https://doi.org/10.1007/s001050050448
Quelle

6. Borelli, C. Laser-Faltenbehandlung. Hautarzt 58, 210–215 (2007). https://doi.org/10.1007/s00105-007-1291-3
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Stefan ist Hautarzt und hat eine eigene Praxis. Nachdem viele Patienten ihn gefragt haben, ob es eine sanfte Methode für die Verjüngung der Haut gibt, hat er sich näher mit Kollagen beschäftigt. Er selbst nimm Kollagen ein, um seinen Körper von innen heraus zu stärken. Seine Erfahrungen hält er mit seinen Artikeln fest.
Buch
Vennemann, Dr. med. Ferdinant (1998): Jordan, Anette: Aktiv gegen Falten. Wege zur schönen, straffen Haut. Humboldt Verlag
Gehe zur Quelle
Studie
Natürliche Bitterstoffe gegen Hautalterung. hautnah dermatologie 32, 73 (2016). https://doi.org/10.1007/s15012-016-2250-4
Gehe zur Quelle
Studie
W. Schmeller, I. Meier-Vollrath: Aktuelle Dermatologie 2003; 29(7): 271-276 DOI: 10.1055/s-2003-41299
Gehe zur Quelle
Studie
Brüner, S., Deb, R. & Germann, G. Konservative Faltenbehandlung in der Hand des Plastischen Chirurgen. Chirurg 74, 815–820 (2003). https://doi.org/10.1007/s00104-003-0732-5
Gehe zur Quelle
Studie
Raulin, C., Petzoldt, D. & Hellwig, S. Entfernung von Falten und Aknenarben mit dem ultragepulsten CO2-Laser. Hautarzt 47, 443–446 (1996). https://doi.org/10.1007/s001050050448
Gehe zur Quelle
Studie
Borelli, C. Laser-Faltenbehandlung. Hautarzt 58, 210–215 (2007). https://doi.org/10.1007/s00105-007-1291-3
Gehe zur Quelle